Überspringen zu Hauptinhalt
Mit Dem Retreat In Die Fülle Des Lebens Kommen

Mit dem Retreat in die Fülle des Lebens kommen

Das finden, was du bist

Aufwachen, Erleuchtung, Satori, Einheitserfahrung: Es gibt viele Bezeichnungen für das Eine. Tatsächlich ist die Beschreibung dieses Erlebens weltweit im Wesentlichen einheitlich. Es ist eine lebendige Erfahrung, eine „Gotteserfahrung“, die immer mehr Menschen teilen. Auch Du hast davon gekostet, wenn auch vielleicht ohne es zu wissen: in einer stillen Minute in der Natur, nach einem Konzert, nach einem Leckerbissen oder einem Kuss. Es ist unser Urgrund.

Wenn Du auf einer entschlossenen Suche oder Ausrichtung dahin bleibst, findest Du: Dich selbst, was Du wirklich bist; was wirklich und immerwährend da ist, unabhängig von Dir. Das ist ein großes Erschrecken und eine große Erleichterung gleichzeitig.

Individuelle Hindernisse und Ressourcen

Auf dem Weg der beginnenden oder zunehmenden Verwirklichung wirken sich persönliche Talente und Hindernisse, Geschichte, Charakterstruktur und Persönlichkeit aus. Was nicht geklärt ist wirkt störend, denn es ist und bleibt Dein Organismus, der Atmen und Bewusstheit ermöglicht.

Meditation, Retreat und Alltag

Wie kommen Meditation, Retreat und tägliches Leben zusammen: Indem Du immer zugewandter mit allem bist, wie es Dir jetzt begegnet, wird das Leben in jedem Augenblick ein Abenteuer. Es ist vollkommen still und gleichzeitig in jeder Sekunde neu, frisch und lebendig. Was für ein Wunder-volles Leben.

Mit dem Retreat in die Fülle des Lebens kommen

In unseren Herzens-Retreats geht es darum, für Liebe, Leere und Gewahrsein in unserem Bewusstsein einen Raum zu schaffen. Es ist ein gemeinsames Ausrichten auf das Dasein, das für alle unterstützend ist. Wir nehmen uns Zeit, uns dem ganz geschützt zuzuwenden, sodass es für Dich mehr und mehr natürlich wird, mit Dir und dem Selbst zu sein. Eine heilige Zeit für Dich, für das Teilen dieses Wunders und für das gemeinsame liebevolle Lösen dessen, was sich in den Weg zu stellen scheint.

Die äußere Form der Retreats wird aus der Stille entstehen. Damit Du ahnen kannst, worauf Du Dich einlässt hier mal ein paar Möglichkeiten und Wünsche, was auch als Findungsgrundlage dienen kann.

Methoden

  • Stille Versenkung
  • Meditationsübungen aus der erweiterten Achtsamkeitspraxis
  • Gewahrseins-Übung nach Eli Jaxon-Bear, um die Gefühle fühlen zu können
  • Wahrer Freund/spirituelle Freundin: wiederholende Frage zu aktuellem Thema
  • Gemeinsames Forschen: Wie wird Einssein erfahrbar? Wie schließe ich die Lücke zwischen Retreat/Meditation und Alltag?
  • Klang und Bewegung
  • Trance-Reisen

Maxime

  • herausfinden, was Du wirklich willst
  • herausfinden, wer Du wirklich bist
  • erforschen, was weder kommt noch geht
  • erleben, dass Einssein möglich ist
  • annehmen, was ist: die eigene Geschichte, Gefühle, Vergänglichkeit des Körpers

Miteinander

  • alles entspringt einem Bewusstsein, sodass es weder Lehrer noch Schüler gibt, alle sind lehrend und lernend, auch in der jeweiligen nützlichen Rolle
  • Momente von Stille und Einssein sind ein Geschenk
  • Raum und Zeit werden zur Verfügung gestellt, jeder gibt seinen angemessenen Beitrag
  • jeder und jede bleibt in eigener Verantwortung
  • die Herzensverpflichtung besteht gegenüber der Stille
  • wir pflegen einen natürlichen menschlichen Umgang

Die nächsten Termine

Hier findest Du die nächsten Veranstaltung. Wenn etwas für Dich Passendes dabei ist, freue ich mich, Dich in meiner Retreat-Praxis in der Natur, die ganz bequem und schnell zu erreichen ist, begrüßen zu dürfen.

An den Anfang scrollen