Überspringen zu Hauptinhalt
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

So 21. Feb 21: Inneres Kind – Glückliche Tage – online

21. Februar | 10:00 - 13:00

Inneres Kind – Sonntags-Matinée
„Glückliche Tage“

So 21. Februar 2021 | 10-13 Uhr

Kinder haben eine besondere Fähigkeit: die Fähigkeit das Leben zu genießen. Auch wenn vieles in Deiner Kindheit dunkel gewesen sein mag, so wird es auch helle und wundervolle Tage gegeben haben. Mit dieser Kraft wollen wir uns verbinden. Dieses Licht und diese Fähigkeit können Dein aktuelles Leben bereichern und es Dir leichter machen Dein Leben so zu gestalten, wie Du es Dir wünscht. Spielerisch, frei, getragen.

Wir werden all und ausschließlich live und in Farbe per Zoom dabei sein.

Kosten: Freiwilliger Beitrag

Für die Anmeldung nutze entweder das Formular auf der Website oder melde dich direkt über Samedi an.

Ich freu mich auf Deine Teilnahme.

Inneres Kind

Heile deine Beziehungen

Du bekommst Kontakt zu stabilen, unbeschwerten und versteckten Anteilen Deiner Selbst.
Diese Selbstfürsorge ist unendlich heilsam.
Es freut sich auf Dich: Dein Inneres Kind – Heile Deine Beziehungen

Weitere Infos zur Arbeit mit dem Inneren Kind

Gab es glückliche Tage in Deiner Kindheit? Wo für alles gesorgt war? Wie ist es jetzt?

Fehlt Dir manchmal die Ausrichtung auf das, was Dir wirklich am Herzen liegt? Empfindest Du, dass Ängste Dein Leben zu sehr bestimmen?

Angst die Wohnung oder den Arbeitsplatz zu verlieren, Angst um die Zukunft, Angst um die gesellschaftliche Freiheit und tausenderlei Varianten davon. Vielleicht erlebst Du inneren Druck, hast viele Sorgen und kannst vielleicht schlecht schlafen. Deine Gelassenheit und ein Gefühl getragen zu sein, Dein kindliches (?) „Gott“-Vertrauen scheinen verloren.

Es macht Sinn, Deine Fähigkeiten und Deinen Verstand zu benutzen, damit Du ein Dach über dem Kopf hast, nicht frierst und nicht hungerst. Du kannst auch ernsthaft berechnen, wie das mit dem geringstmöglichen Aufwand geschehen kann, wie viel Zeit Du dafür am Tag brauchst oder aufwenden möchtest.

Dann wirst Du sehr schnell feststellen, dass es Sorgen und Befürchtungen im Alltag gibt, die entweder übertrieben sind oder nicht Deinem Einfluss unterstehen. Abgesehen von dem was Du für Deinen Lebensunterhalt zu tun hast, kann uns immer der „Himmel auf den Kopf fallen“.

Ist es nicht großartig, welchen Überlebenstrieb wir haben! Wie kann dieser Überlebenswillen als Lebenslust empfunden werden! Dieses Wunder Dein Leben zu erleben und die kindliche Unbeschwertheit und Freude die darin steckt möchte ich gemeinsam mir Dir entfesseln.

Es wird leichter, wenn wir abwägen können, was wir in der Hand haben und was wir loslassen müssen:

  • Für den Lebensunterhalt zu sorgen, es sich diesbezüglich gut gehen zu lassen, benötigt Hinwendung und Aktivität.
  • Eine eingebildete Kontrolle aufzugeben benötigt Hingabe und Geschehen-lassen.

Zwei unterschiedliche Bewegungen, die manchmal Freude generieren und manchmal alles von Dir abverlangen.

Dann fehlt nur noch, wie wir alle wissen, „Die Weisheit, das eine von dem anderen zu unterscheiden“.

Daraus ergeben sich zwei entscheidende Fragen:

1. Bedarf es gerade der Hinwendung oder Bedarfes des Loslassens?
Muss ich gerade etwas tun? Wie kann ich aktiv werden? Darf ich mich zurückziehen? Ist es meine Angelegenheit?

2. Was brauche ich dafür?
Welche praktischen Dinge sind nötig? Was kann ich planen? Welche Gefühle möchten gefühlt werden? Wie halte ich das aus? Wer oder was kann mich dabei unterstützen?

In unserem Treffen am Sonntag wollen wir aus einem vielleicht verschütteten Gefühl der Unbeschwertheit heraus uns diesen Fragen nähern und so zu vielleicht ganz neuen Antworten gelangten.

Gerne unterstütze ich Dich auf Deinem Weg zum Selbst.Bewusst.Sein.

Details

Datum:
21. Februar
Zeit:
10:00 - 13:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Praxis für ärztliche Psychotherapie A. Winklhofer
Dr.-Albert-Schweitzer-Str. 5b
Michendorf - OT Wilhelmshorst, 14552 Deutschland

Aktuelle Terminübersicht | Änderungen vorbehalten.

An den Anfang scrollen