Überspringen zu Hauptinhalt

Die Liebe des Inneren Kindes

Dieses Jahr (2022) möchte ich Dich zu einem besonderen Format einladen. Inspiriert durch die Corona-Zeit und die Notwendigkeit sich online zu treffen, haben wir doch auch die Vorzüge der Zoom-Treffen kennengelernt. Es wird also neben zwei Wochenenden, welche nur vor Ort stattfinden werden, vier reine Onlinetreffen zum Inneren Kind geben.

Wir starten mit einem Wochenende vom 25. bis 27. Februar 2022:

Darf ich lieben?

Die Frage an das Innere Kind wird sein: War es einfach zu lieben? Blieb mir nichts anderes übrig als zu lieben?

Durfte ich verbunden sein und trotzdem ich selber? Welche Erfahrungen sind damit verbunden?
Gibt es positive kindliche Kräfte, die wir nutzen können?

Jedes Kind liebt seine Eltern! Dies kann eine Quelle für große Kraft aber ebenso auch eine Quelle für großes Leid sein. Ich möchte mit Dir an diesem Wochenende diese kindliche Liebe wieder zu einer großen Kraftquelle werden lassen, ohne dass was vielleicht schmerzlich war verleugnen zu müssen. Die Tatsache, dass Du Deine Eltern liebst, soll nicht dazu führen, dass Du Dich selber ablehnst oder sogar hasst und sie gleich mit.

Weiter geht es mit einer Reihe von drei Abenden.

Gerne auf Grundlage des Wochenendes schauen wir noch mal in die Tiefe: Wo war die Liebe mit Scham verbunden? Wo war die Liebe mit Angst verbunden? Wo war die Liebe mit der Fantasie verbunden, das eigene Ich oder gar das eigene Leben aufgeben zu müssen? Wenn das klar ist, kann der Selbstboykott aufhören.

Wenn Du Dich fragst, was die größte Kraft in Deinem Leben ist, so wirst Du sie mit dem Ende dieser Art des Selbstboykotts kennenlernen und spüren.

(15., 22. und 29. März 2022, Dienstags-Soiree, 17:00 Uhr, nur online)

Im zweiten Halbjahr dann, am 13. September 2022 (Dienstags-Soiree) machen wir eine gemeinsame

Abend-Reise zum Inneren Kind,

um das darauffolgende Wochenende vom 16. bis zum 18. September vorzubereiten. Wenn Du anderen Menschen unsere Arbeit mit dem Inneren Kind empfehlen möchtest, dann ist dieser Abend eine gute Gelegenheit. Neulinge können die Arbeit kennenlernen und „alte Hasen“ den Kontakt mit dem Inneren Kind vorbereitend und mal wieder in der Gemeinschaft getragen suchen.

Das Wochenende vom 16. bis zum 18. September 2022 steht ganz im Zeichen von

Schuld und Scham des Inneren Kindes

Um dem aber ins Auge schauen zu können, werden wir zunächst, wie immer, den stabilen Erwachsenen in Dir mobilisieren. Für manche ist es ein besonderer Moment, diese bisher unbekannte Kraft bewusst kennen zu lernen und sich mit ihr zu verbinden.

Anschließend können wir das Innere Kind aus Scham und Schuldgefühlen sowie insbesondere auch aus einem überfordernden Pflichtgefühl befreien.

Wir werden herausfinden, wo diese zerstörerischen Gefühle auf Missverständnissen und Fehlidentifikationen beruhen. Dann wird sich zeigen, wie die Blockade entsteht und aufgelöst werden kann.

Was kann leicht gegeben werden, ohne sich selber dabei zu verlieren?

Wenn an dieser Stelle Veränderung eingetreten ist, werden sich alle Deine Beziehungen anders entfalten können.

An den Anfang scrollen