Verschiedene Wege

Liebe, Leere, Gewahrsein, Stille, aufgewachtes Sein, große Mutter, Gott, Bewusstheit – wie auch immer Sie es nennen wollen: ES ist schon immer da.

Wieso braucht es dann Wege um dorthin zu gelangen?

Nicht immer erfahren wir uns verbunden mit dem was ist. Manche haben Momente von Verschmelzung und Glückseligkeit erfahren, bis sich der Alltagsschleier wieder darüber gelegt hat. Dieser Schleier kann manchmal recht hartnäckig sein. Er kann aus familiären Verstrickungen bestehen, die sich unsere Loyalität und Liebe in negativer Weise zu Nutze machen. Er kann aus konditionierten Mustern bestehen, derer wir uns nicht einmal bewusst sind oder aus denen wir, obwohl wir davon wissen, nicht herauskommen. Manchmal sind es kindliche Anteile, die wir nicht integriert haben, welche es uns schwer machen, uns den Gefühlen ganz vollständig zu stellen. Auch der in die Zukunft gerichteten Todesangst ins Auge zu sehen ist eine große Herausforderung. Dabei möchte ich Sie mit meiner Arbeit unterstützen:
Aufzuwachen aus der Alltags-Trance und sich der eigenen Ziele immer wahrhaftiger bewusst zu werden und dann auf einem eigenen, angemessenen Weg ein erfülltes friedvolles Leben zu bestreiten und zu genießen. Hinzufinden zu Ihrem wahren Selbst.